Stiefel Fetisch

Heisse Girls zeigen dir ihre sexy Stiefel

Alle Artikel, die mit "Schmerzen" markiert sind

Drei heiße Ladys tragen High Heels und damit verpassen sie dem Loser ein Trampling. Die Absätze bohren sie tief in das Loserfleisch und die Herrinnen lassen ihn auch die Absätze blasen. Obwohl der Sklave starke Schmerzen hat, genießt er die Aufmerksamkeit der sexy Ladys. Die Herrinnen erniedrigen ihn und zwingen den Stiefellecker, die Overknees und High Heels zu lecken. Dann setzt sich eine der Herrinnen mit ihrer Lederhose auf sein Gesicht und übernimmt die Atemkontrolle. Facesitting und Trampling ist mehr als er verdient.


Endlich darf der Loser wieder aus seinem Käfig kommen, doch dafür wird sein Schwanz in einen Schwanzkäfig gesperrt. Nackt und auf allen vieren muss der Loser antreten und die Füße der Goddess verwöhnen. Die Boots werden zuerst geleckt, dann darf der Stiefellecker diese ausziehen und die Füße küssen. Weil die Goddess Netzstrumpfhosen trägt, wird der Loser geil, was durch den Käfig große Schmerzen verursacht. Richtig hart wird es, wenn die Goddess mit ihren Füßen seinen Pimmel wichst. Sklaven zu quälen macht einfach Spaß.


Heute hat die Mistress ihren Sklaven wieder aus dem Käfig gelassen, doch er bleibt gefesselt. Dann gibt sie ihm mit ihren geilen Stiefeln ein Ballbusting und eine Nippelfolter. Nachdem er nun weiß, was Schmerzen bedeuten, ist er wohl willig, die Befehle seiner Mistress zu befolgen. Als Stiefelanbeter muss er sehr gründlich lecken, das wird er jetzt wohl schmerzhaft lernen, sonst muss er zurück in den Sklavenkäfig. Während der ganzen Session muss er auf seinen Knien bleiben und darf nicht aufstehen.


Lady Milana befindet sich bei diesem herrlichen Wetter auf einem schönen ruhigen Spaziergang im Wald. Doch was sie dann erblickt, übertrifft gar ihre kühnsten Träume. Liegt da am Baum doch einfach ein Sklave völlig Herrenlos herum. Zurückgelassen, einsam, und völlig mit der Situation überfordert. Das kann Lady Milana natürlich nicht mit ansehen. Zuerst kümmert sie sich mal um sein Wohlbefinden, da der arme völlig am verdurste nist, Spuckt sie ihm erstmal in seine Kehle. Danach steigt sie mit ihren Arollo Overknee Stiefel auf seinen Körper und bohrt ihm die Absätze in sein Fleisch. Währendessen erlaubt sie dem Sklaven ihren absolut perfekten Körper zu bewundern. Als sei das noch nicht Demütigung genug, peitscht sie ihn noch aus, bevor sie ihm befielt sich wie ein Hund über den Boden zu wälzen.


Herrin Anfisas Sklave liegt demütig vor ihr auf dem Boden. Die Arme weit von sich gestreckt und bereit seine Bestrafung entgegenzunehmen. Doch nichts passiert. Herrin Anfisas lässt ihn über eine Stunde einfach links liegen. Reumütig wartet der Sklave artig auf das, was noch kommen wird. Schließ'lich beschäftigt sich seine Herrin erstmal lieber mit ihrem Handy. Urplötzlich steht sie auf und die blanke Angst macht sich im Gesicht des Sklaven breit. Denn seine Herrin trägt wirklich gefährliche High Heels. Ihre Stiefel besitzen extrem lange und spitze Absätze aus Stahl, mit denen sie jederzeit seine Hände brechen könnte.Rücksichtslos läuft sie immer und immer wieder über seine Hände, ihre Absätze bohren sich dabei ständig aufs neue in seine Handflächen. Und trotz des Schmerzen will Herrin Anfisas keinen Mucks von ihrem Sklaven hören!


Umhüllt von ihrem Lederout, trampelt Mistress Pandora in ihren Lederschuhen auf dem Sklaven herum. Doch der Sklave hat einen Fehler gemacht. Er hat nicht gewartet, bis seine Herrin sämtliche Vorbereitungen abgeschlossen hat. Das muss natürlich umgehend mit Schmerz bestraft werden! Sogleich fängt sie an hart auf seinem Rücken herumzutrampeln, während sie mit einer Freundin telefoniert. Und da sie gerne raucht, benutzt sie das Sklavenmaul direkt noch als Aschenbecher, nachdem sie seinen Oberkörper noch mit heftigen Tritten bearbeitet hat.


Ich kann es einfach nicht lassen meine Sklaven zu quälen. Schließlich habe ich neue Stiefel, genauer gesagt neue Stilettos. Also ließ ich meinen Sklaven unten den Boden kriechen, der Ausschnitt im Boden genau so groß wie sein Gesicht. Also gab es erstmal ein weunderschönes Facestanding mit den neuen spitzen und hohen Stiefeln. Dieser geile Metallabsatz macht sich hervorragend in deinem Auge oder auf deiner Stirn. Das muss ich gleich mal testen.


Unter dem gesamten Gewicht wirst du getrampelt, erlebe die totale Körpertortour. Mit all ihrem Gewicht stampfen sie auf deinem Körper, deinem Gesicht, springen herum in ihren Stiefeln, egal ob auf deinem Rücken oder deinem Bauch. Selbst deine Eier werden nicht verschont. Spüre den Schmerz, liefere dich ihm aus und wehe du gibst auch nur einen Mucks von dir Sklave. Schließlich ist es doch genau das, was du suchst.


Bei Nervosität hilft bekanntlich eine Zigarette, ganz besonders, wenn man schon seit Ewigkeiten nicht mehr raucht. Der junge Sklave liegt in einem Raum in der Nähe des Fensters, leicht benommen vom Rauch der Zigarette. Über Nacht wurde der wunderschönen Elena klar, dass es sich hier um einen perfekten Sklaven handelt. Zuerste trampelt sie auf seinen Zigaretten herum, bevor sie sich entschließt, mit ihren Highheels auf seinem Körper herumzustampfen. Doch auch dies gibt ihr nicht den ausreichenden Kick, somit trampelt sie mit all ihrem Gewicht auf seinen Händen, den Armen und seinem Gesicht herum.


Trampeln ohne Gnade und Beachtung des devoten Opfers unter ihren Füßen: Wenn Miss Imane ihre Stiefel anlegt, kann sie nichts mehr halten. Zu sehr geilt es sie auf, ihre Opfer unter ihren Füßen leiden zu sehen und sich an ihrem Schmerz zu erfreuen. Deshalb kennt sie auch kein Pardon und tritt heftig auf die Körper ein. Die Sklaven sollen ihre Macht, ihr Gewicht und die harten Sohlen ihrer Schuhe, Stiefel, Boots und High Heels erfahren.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive