Stiefel Fetisch

Heisse Girls zeigen dir ihre sexy Stiefel

Alle Artikel, die mit "Trampling" markiert sind

Vor dem Tresen liegt der Loser und dient somit als menschlicher Fußhocker. Mit ihren geilen Overknees trampelt die Stiefelherrin auf dem Loserkörper und der Loserfresse herum. Bei der Stiefeldomination bietet sich das Trampling an, denn so kann die Herrin den Loser noch mehr erniedrigen und quälen. Bei den Overknees sind die Absätze sehr lang und spitz. Deshalb kann die Herrin die Absätze sehr heftig in das Loserfleisch bohren. Das bekommen auch die Weichteile des Losers zu spüren, ähnlich wie bei einer CBT.


Drei heiße Ladys tragen High Heels und damit verpassen sie dem Loser ein Trampling. Die Absätze bohren sie tief in das Loserfleisch und die Herrinnen lassen ihn auch die Absätze blasen. Obwohl der Sklave starke Schmerzen hat, genießt er die Aufmerksamkeit der sexy Ladys. Die Herrinnen erniedrigen ihn und zwingen den Stiefellecker, die Overknees und High Heels zu lecken. Dann setzt sich eine der Herrinnen mit ihrer Lederhose auf sein Gesicht und übernimmt die Atemkontrolle. Facesitting und Trampling ist mehr als er verdient.


Den Stiefelanbeter benutzen die drei Herrinnen als menschlichen Teppich und trampeln mit ihren Overknees und High Heels auf ihm herum. Bei der dreifachen Stiefeldomination muss der Loser nicht nur das Trampling aushalten, denn die Herrinnen bohren auch ihre Absätze tief in sein Loserfleisch. Zusätzlich wird auch ein Facestanding ausprobiert. Der menschliche Fußabtreter liebt es, den Herrinnen zu dienen, dennoch wimmert der Loser unter den Tritten. Er fleht um Gnade, doch darüber können die Herrinnen nur lachen und demütigen ihn noch mehr.


Zur Strafe bekommt die gefesselte Sklavin eine Stiefeldomination verpasst. Als menschlicher Teppich liegt die Sklavin auf dem Boden und die Herrin benutzt ihre neuen Stiefel für ein Trampling. Nebenbei kann die Stiefelanbeterin auch ein bisschen die Sohlen lecken und den Absatz schiebt die Herrin in das Losermaul. Genießen kann die Sklavin den Geschmack aber nicht, denn die Tritte sind zu heftig. Die Abdrücke der Stiefel sind auf dem Körper der Sklavin zu sehen. Brutal und gnadenlos trampelt und stampft die Herrin immer weiter.


Eine öffentliche Stiefeldomination ist immer sehr geil und die beiden Herrinnen genießen es, den Loser in den Schnee zu treten. Schnee und Matsch hängt an den Boots und der Loser muss den Dreck aus den Rillen lecken. Dreck zu Dreck ist das Motto der doppelten Stiefeldomination, denn der Loser wird einfach in den Matsch gestampft. Sein Losermaul und seine Weichteile trifft das besonders hart. Eine öffentliche Demütigung gepaart mit dem Trampling ist für die Herrinnen längst keine Herausforderung, sondern ein riesen Spaß.


Den Sklavenanwärter hat die sadistische Stiefelherrin in einen Käfig gesperrt und nun macht sie ihn zu einem willenlosen Stiefelsklaven. Bei der Sklavenerziehung fängt sie mit einem Trampling an. Er muss die Stiefel lecken und dann darf er die Nylonfüße anbeten, aber er bekommt auch mit den Nylons ein Trampling. Den Fußduft darf er dann als Belohnung inhalieren, bevor die Folter weiter geht. Die gesamte Lektion der Stiefeldomination findet im Sklavenkäfig statt. Aus dem wertlosen Loser wird ein gehorsamer, nützlicher Stiefellecker mit einer Putzlappenzunge.


Reitstiefel sind besonders dreckig, denn die Herrinnen laufen durch Pferdemist und viel Matsch. Nun veranstalten die Ladys ein Ponyplay mit dem kleinen Stiefelanbeter. Aber sie reiten nicht nur auf ihm, sie verpassen ihm auch ein doppeltes Trampling. Mit den Reitgerten bekommt er einige Schläge und mit den Stiefeln einige Tritte in die Loserfresse. Zwischendurch muss der Loser die Stiefel sauber lecken. Zusätzlich gibt es noch ein Ballbusting und ein Facestanding. Die brutale doppelte Stiefeldominanz sorgt für krasse Schmerzen, die der Loser aushalten muss.


Ein Hardcore Trampling gibt die Stiefelherrin mit ihrer Kollegin, dem armseligen Stiefelanbeter. Ein einfaches Trampling bedeutet mit den Stiefeln oder mit den Füßen auf dem Loser zu trampeln. Doch bei diesem Hardcore Trampling nimmt die Goddess ihre Kollegin auf den Arm oder trägt sie auf dem Rücken und dann geht es mit dem doppelten Gewicht auf den mickrigen Körper und auf die Loserfresse. Die beiden Herrinnen sind nicht nur dominant, sondern auch sehr stark und sie lassen es den Loser auch deutlich spüren.


Eine heiße Stiefeldomination kann immer und überall stattfinden. Das musste auch der kleine Loser feststellen. Er hat sabbernd die wunderschönen Stiefel der Stiefelherrin angestarrt, da hat die Herrin ihn kurzerhand zu ihrem persönlichen Sklaven gemacht. Dafür gibt es nun auch ein geiles Trampling, bei dem sich die langen dünnen Absätze sehr tief in das Loserfleisch bohren. In der Regel sind die Stiefel nach dem Gebrauch sehr schmutzig, deshalb muss der kleine Stiefelsklave die Stiefel auch schön mit seiner mickrigen Zunge sauber lecken.


Bei der Stiefeldomination bekommt der nackte Loser ein Trampling mit harten Reitstiefeln. Die Reitstiefel sind schwarz und wunderschön. Damit gibt es ein Trampling und ein Facetrampling. Die Goddess genießt es, dass diese Session den Loser richtig geil macht. Damit er nicht auf dumme Ideen kommt, hat die strenge Goddess den Loser an die Leine gelegt. Die Folter macht der Goddess so viel Spaß, dass sie sich auch die Weichteile vornimmt. So bekommt er zusätzlich ein Ballbusting und ein Handstanding. Kein Körperteil bleibt verschont.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive