Stiefel Fetisch

Heisse Girls zeigen dir ihre sexy Stiefel

Alle Artikel, die mit "Stiefeldominanz" markiert sind

Herrlich schmutzig sind die Sohlen der Stiefel und du kleiner Stiefellecker darfst jetzt die Sohlen sauber lecken. Sicher kannst du schon das Leder und den Dreck auf deiner Zunge spüren, wenn du siehst, wie dreckig die Stiefel sind. Auch die Absätze musst du blasen. Natürlich sorgst du mit deiner Zunge dafür, dass der Schaft wieder glänzt. Der Anblick der Stiefel macht dich geil und sorgt für einen Mindfuck. Längst hast du die Kontrolle über deine Geilheit verloren und unterwirfst dich der Stiefeldominanz.


Zwei sehr strenge und gemeine Herrinnen haben den Loser mit auf einen Trip in die Berge mitgenommen. Er ahnt noch nicht, dass er mit viel Matsch gefüttert wird. Die Herrinnen stampfen mit ihren Boots in sein Gesicht und lassen ihn den Schlamm fressen. Auch bei der öffentlichen Stiefeldominanz muss der Loser auf die Knie gehen. Diese Demütigung muss sein, denn mickrige Loser haben auch nichts anderes verdient. Gesicht und Zunge des Losers sind übersät vom Matsch, aber es scheint ihm zu schmecken.


Mit extrem geilen Stiefeln trampelt die Stiefelherrin in einem Stall auf den wertlosen Sklaven herum. Dazu musste sich der Loser mit nacktem Oberkörper auf den dreckigen Stallboden legen, damit die Herrin auf ihm herum springen kann. Die Stiefel haben lange Absätze aus Metall und an der Ferse sind die Stiefel mit Nägeln ausgestattet. Damit kann man herrliche schmerzhafte Spuren hinterlassen. Hier im Stall kann den Loser keinen schreien hören. Für die Stiefeldominanz hat die Herrin sehr viele Erniedrigungen für den willenlosen Loser parat.


Für den Stiefelanbeter ist es das Größte, nackt vor dem Thron seiner Stiefelherrin zu knien und die geilen Overknees zu lecken. Den Geruch des Leders inhalieren zu dürfen und den Geschmack des Leders auf der Zunge zu schmecken. Den langen Absatz genüsslich zu blasen ist dann die Krönung der Stiefeldominanz. Natürlich hält sich der Stiefelsklave bei der Stiefeldominanz genau an die Anweisungen seiner Stiefelherrin. Wenn der Loser alles richtig macht, dann darf er auch die Füße der grausamen Herrin verwöhnen und anbeten.


Um die Stiefeldominanz noch ein bisschen interessanter zu machen, lässt die Mistress den Stiefelsklaven nackt antreten. Jetzt kann der Stiefellecker die Stiefel sauber lecken, doch dann bekommt er eine CBT. Hierfür hat sich die Mistress Unterstützung geholt und gemeinsam trampeln die Ladys auf dem Loser herum. Der kleine Loser ist so mickrig, dass er das Trampling kaum aushalten kann. Deshalb bekommt der Schwächling noch mehr Tritte. Dann erst darf er die verschwitzten Socken der Ladys fressen und den Schweiß von den Füßen lecken.


In ihrem Bürostuhl hat es sich die Stiefelherrin gemütlich gemacht und lässt ihren kleinen Stiefelanbeter vor sich kriechen. Bei der Stiefeldominanz muss der Loser sich genau an die Anweisungen halten, sonst gibt es einige Kicks. Er strengt sich sehr an und dafür bekommt er natürlich auch Dominaküsse als Belohnung. Wenn er so nah an seiner Herrin ist, kann er das Leder riechen und wird noch geiler. Süchtig und gierig leckt der Stiefelanbeter jeden Millimeter der Stiefel und lutscht an dem langen Absatz.


Während die Goddess mit ihren Boots die Schaumküsse crusht, darf der Loser auf seinen Knien zuschauen. Anschließend muss er die Reste von den Boots lecken und darf keine Rille auslassen. Zwischendurch bekommt der Loser einige Tritte und Ohrfeigen, weil er sich zu blöde anstellt. Erst wenn nichts mehr von der Süßigkeit übrig ist, wird er erlöst. Damit es ein bisschen schneller geht, drückt die Goddess die Stiefel grob und mit Gewalt in sein Losermaul. Dieser perfekten Stiefeldominanz kann der Stiefelanbeter nicht widerstehen.


Gefesselt und hilflos liegt der armselige Loser auf dem Boden und muss den Dreck von den herrlichen Lederstiefeln lecken. Doch damit nicht genug, er muss auch den Rotz vom Leder lecken. Kein Erbarmen und keine Gnade gibt es von der Stiefelherrin, denn sie liebt es, kleine Loser wie diesen Stiefellecker zu demütigen und zu quälen. Sie spielt mit ihrer Macht und somit zeigt die Herrin, dass Stiefellecker wertlos sind. Bei der Stiefeldominanz muss man auch damit rechnen, dass man auch getreten wird.


Wie man die Stiefeletten richtig präsentiert, um dich kleinen Stiefelanbeter so richtig heiß zu machen, weiß die Stiefelherrin ganz genau. Sie spielt mit deiner Geilheit und mit deiner Gier. Auf allen vieren kriechst du heran, um den Geschmack auf deiner Zunge zu fühlen. Einfach alles tust du dafür, die Stiefeletten lecken zu dürfen. Ohne die Stiefeldominanz deiner Stiefelherrin kannst du nicht mehr leben und du lässt dich sogar foltern. Es gibt keine Erlösung aus deiner Sucht nach Stiefel für dich kleinen Loser.


Ein hartes Training bekommt der Stiefelanbeter, denn als Sklavenanwärter muss er noch einiges lernen. Die Goddess stellt hohe Ansprüche, die muss er erfüllen, wenn er ihr in Zukunft dienen will. Bei der Stiefeldominanz müssen die Sohlen gründlich mit der Zunge geleckt werden, besonders wenn sie tiefe Rillen haben, wo sich der Dreck fängt. Damit der Loser besser schlucken kann, spuckt die Stiefelherrin in sein Losermaul. Mit Ohrfeigen und Tritten wird der Stiefellecker bestraft. Inzwischen ist das Gesicht des Losers in Spucke gebadet.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive