Stiefel Fetisch

Heisse Girls zeigen dir ihre sexy Stiefel

Alle Artikel im Monatsarchiv 5/2011

Katja's Sklave ist schon in Folie eingewickelt, doch er beschwert sich immer noch. Also beschliesst Katja seinen Kopf ebenfalls einzuwickeln. So nun ist endlich Ruhe. Katja stellt sich auf ihn und lässt ihn an ihren geilen schwarzen Stiefeln riechen. Ihr ist es egal, ob der Sklave noch weiterhin Luft bekommt oder nicht. Er ist ihr völlig ausgeliefert und kann nur hoffen, dass sie ihn bald wieder befreien wird aus seiner Folie.


Herrin Kitty mag es gar nicht, wenn ihre geliebten Stiefel wieder einmal dreckig geworden sind. Sie hat ja zum Glück ihren Sklaven dabei. Der kann sich nun erstmal nützlich machen und ihre Sohlen sauber lecken. Ihr ist es ja egal, wie viel Dreck er in seinem Mund bekommt, schliesslich ist er ja eh nur ein Mülleimer, der benutzt wird. Allerdings muss sie ihm immer wieder zeigen, wo noch eine Stelle zum sauber lecken ist.


Jessy tritt dir mit ihren geilen roten Stiefeln direkt in dein Gesicht. du bist ihr Sklave, da hast du es auch nicht anders verdient und musst eben mal herhalten, wenn deine Herrin schlechte Laune hat. Du kannst nur hoffen, dass es ihr bald wieder besser geht und sie von dir ablässt, ansonsten hast du nämlich noch eine lange Nacht vor dir. Jessy kennt da keine Gnade, du bist schliesslich nur zu ihrem Spass da.


Herrin Katja will dich heute zuerst einmal testen. Sie nimmt dich gleich hart ran, denn du sollst ihre geilen Metallabsätze säubern. Das solltest du besser gut machen, denn mit ihren Schuhen versteht Katja keinen Spass. Sollte sie auch noch die kleinste Spur Dreck finden, wird sie dir ihre Absätze mitten in den Gesicht treten. Also halte dich ran, ansonsten wird es böse für dich Enden.


Jill Diamond ist wie immer eine sehr harte Herrin und so kennt sie keine Gnade und steigt mit ihren High Heels auf die nackte Brust ihres Sklaven. Mit ihrem Krankenschwestern outfit sieht sie dabei sehr hilfsbereit aus, doch sie wird ihrem Sklaven eher Schmerzen zufügen, als ihm zu helfen. Immer wieder bekommt er ihre hohen Absätze zu spüren. Die Ansätze bohren sich richtig in seinen Oberkörper. Armer Sklave, wie lange wirst du es noch aushalten müssen?


  Abonniere unseren RSS Feed