Stiefel Fetisch

Heisse Girls zeigen dir ihre sexy Stiefel

Lady Kinky_Alice sucht genau dich, denn du dienst ihr ab sofort als lebendes Möbelstück. Bücke dich und biete ihren heißen Stiefeln den wohlverdienten Platz. Als Fußbank musst du nichts machen und gibst deinem Leben endlich einen Sinn. Dein jämmerliches Dasein wird durch deine Dienste eine Erfüllung als Schuhablage geben. Lady Kinky_Alice freut sich schon darauf, einen dummen Verlierer wie dich kennenlernen zu dürfen. Endlich kann die BDSM-Lady ihre Füße hochlegen.


Lutschend und leckend muss der Sklave die Stiefel von Princess Serena reinigen. Dominant drückt die Lady ihre Schuhe dem Sklaven in das Gesicht, damit seine Zunge die Absätze abstreifen kann. Fertig ist der Sklave aber noch lange nicht. Auf dem Boden liegend, steckt Princess Serena ihm die Stiefel in den Mund. Erst wenn der Absatz präzise abgeleckt und gesäubert wurde, gibt sich die Herrin mit dem Dienst des Sklaven zufrieden.


Die chinesische Goddess Ice Era macht die Männer mit ihren langen Beinen geil. Die langen Lederstiefel und die knappen Hotpants sorgen für sexy Momente. Männer lassen sich gerne von der Domina unterdrücken und hart behandeln. Dabei setzt Goddess Ice Era vor allem ihre hohen Stiefel ein, um den Männern ihre Dominanz zu präsentieren. In diesem Clip wird der Sklave sogar geschlagen und an den Händen in Handschellen gefesselt aufgehangen. Dann holt die Goddess Ice Era ihre Peitsche heraus und lässt ihn schreien...


Lady G dominiert ihren Sklaven mit einer enormen Bandbreite unterschiedlicher Behandlungen. Ihre Füße trampeln nackt auf der Brust des Sklaven. Anschließend streift sie sich die dicken Boots über und stampft erneut über die Sklavenschlampe. Der Sklave hat bei ihr nichts zu melden. Selbst wenn sie mit den Boots auf ihn drauf springt, muss der Sklave brav am Boden liegen bleiben. Am Ende bleibt dem Opfer nichts anderes übrig, als den dicken Arsch der Herrin im Gesicht zu erdulden.


Princess Jenny ist als strenge Meisterin bekannt und stellt dir in diesem Clip deine zukünftigen Aufgaben vor. Als demütiger Sklave opferst du dich und stellst deine Zunge zur Verfügung. Mit viel Hingabe reinigst du mit deinem Sklavenmaul das schmutzige Profil ihrer schwarzen Lederstiefel. Dieses Schuhprofil wartet schon darauf in deinen Mund zu dürfen. Vergessen solltest du in keinem Fall das Ablecken der Absätze, sonst wird dich die Herrin hart züchtigen.


Da wollen wir doch mal sehen, wie viel ich heute auf die Waage bringe. Ich stelle mich also mal auf eine ganz normale Waage. Aber natürlich nicht nur einfach so. Nein. Mein Sklave muss vorher seine Hände ausgestreckt darauf legen. Ich ziehe mir meine neuen Gummistiefel an. Die habe ich mir extra gekauft, weil sie so ein tiefes, hartes Profil haben. Damit stelle ich mich auf die Hände meines Opfers und messe so mal mein Gewicht. Und das hinterlässt ganz schön tiefe Abdrücke auf seinen Händen.


Was würdest Du sagen, wenn die süße Miss Serena sich in ihrem kurzen, rosa Kleidchen aufs Sofa setzt und Dir befiehlt, vor ihr auf die Knie zu gehen? Wie fändest Du es, wenn sie Dir ihre sexy High Heels Stiefel entgegen reckt, damit Du an ihnen lecken kannst? Würde Dir nicht unglaublich einer abgehen, wenn Du die spitzen Absätze tief in Deinen Mund nehmen und daran saugen könntest? Hol Dir den Clip und schau mal, wie geil das wäre.


Hui! Was für eine Augenweide! Diese Fetisch Göttin in schwarzem Lack und Leder - komm schon! Für sie würdest Du alles tun. Verdammt, ist die sexy. Also geh vor ihr auf die Knie und huldige ihr und vor allem ihren unglaublich geilen Lederstiefeln. Bete sie an. Rieche an ihnen. Leck sie sauber. Wichs sie mit Deiner Soße voll. Obwohl: Deine Stiefelherrin verweigert Dir in diesem Clip den Orgasmus. Du musst Deine Wichse für sie aufsparen. Aber nochmal: für diese Göttin wirst Du alles tun. Garantiert!


Liliana's Stiefel sind nun wirklich nicht gerade das, was man sauber nennen könnte. Da ist eine ganze Menge Straßendreck dran. Außerdem hat sie sie kürzlich mit Schuhwichse poliert. Davon sind auch noch Reste dran. Das schmeckt nicht besonders gut - findet zumindest ihr Stiefelsklave Alex. Aber das ist nun einmal sein Job: seiner Stiefelherrin immer schön die Stiefel sauber lecken. Er will es so - und dann kriegt er es auch so: besonders dreckig.


Dass da mein Stiefelsklave unter meinem Schreibtisch liegt und mir als Fußbänkchen dient, ignoriere ich völlig, während ich daheim ein bisschen Büroarbeit erledige. Ich will auch keinen Mucks von ihm hören. Sonst kann er seine Belohnung nämlich vergessen. Aber er bleibt still und rührt sich nicht bis ich fertig bin. Die Belohnung? Er darf meine Stiefel sauber lecken. Die Sohlen, die Absätze, den hohen Schaft - alles nur für ihn. Ich weiß doch, wie sehr das meinen kleinen Stiefellecker antörnt. Willst Du auch mal?


Tief drückt sie ihre spitzen Absätze in das nackte Fleisch ihres Opfers. Das liegt auf dem Küchenboden und wimmert vor Schmerzen. Sie benutzt ihr ganzes Gewicht beim Trampling. Ihre Stiefeletten bohren sich fast durch die Haut. Sie lässt wirklich nichts aus und weiß offensichtlich ganz genau, was sie tun muss, damit es auch besonders weh tut. Hinterher sieht man Dutzende der Abdrücke ihrer spitzen Absätze auf der Haut ihres Sklaven. Was der wohl angestellt hat?


Ist ja klar! Du willst Dir mal wieder auf meine geilen Stiefel kräftig einen runterholen. Du willst Deine Wichse auf dem schwarzglänzenden Lack verteilen. Von oben bis unten willst Du Deine Soße auf meine High Heel Stiefel spritzen. Denn Deine Eier sind zum Bersten voll und Du hast Angst, dass sie gleich platzen. Aber heute wird nicht gewichst! Heute legst Du mich mich Deine dicken Eier frei und stellst Dir vor, wie ich sie Dir mit den spitzen, hohen Absätzen meiner Lederstiefel zermatsche. Dann siehst Du mal, wie schnell Du vom Wichser zum eierlosen Nichtsnutz wirst.


Ich habe meinen Sklaven wie einen Hund an der Leine draußen Gassi geführt. Der muss ja auch mal raus und etwas frische Luft schnappen. Bevor er sich in sein Körbchen legen darf, muss er aber erst noch seinen Pflichten als Stiefelsklave nachkommen. Ich verlange von ihm, dass er die Sohlen und die spitzen Absätze meiner High Heel Stiefel jetzt wieder schön sauber leckt. Er ist so dankbar für den Spaziergang, dass er sich die allergrößte Mühe gibt. Braver Hund!


Möchtest du wissen, wie es sich anfühlt von Mistress BlackDiamond gefoltert zu werden? Die geile Mistress wird dir zeigen, was sie mit einem gefesselten Sklaven wie dir anstellt, denn du wirst ihrer Behandlung ausgeliefert sein. Langsam senken sich ihre Heels nieder. Du liegst nackt auf dem Boden und spürst wie die Absätze sich in deine Haut bohren. Immer wieder trampelt die Mistress auf dich ein, damit du spürst, was für ein Versager du bist.


Wenn du Princess Serenas Schuhe ablecken willst, wirst du zu ihrem hörigen Sklaven, der alles für sie machen wird. Für dich wird es eine Ehre sein, deinen Mund auf ihre schmutzigen Sohlen pressen zu dürfen. Deshalb zückst du deinen Geldbeutel und greifst dabei tief in deine Tasche, denn Princess Serena fordert dich auch finanziell heraus. Du hast gar keine andere Wahl, denn als echte Zahlsau zahlst du alles, was Princess Serena von dir verlangt und darfst dann deine Zunge über ihre Schuhe ziehen.


Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern, doch Clarissa lässt nicht locker und nutzt den schönen Tag, um mit ihrer Sklavin zu entspannen. Dabei liegt die Entspannung ganz auf Clarissas Seite, denn ihre dominante Art fordert Dorothy immer wieder aufs Neue heraus. Die Wanderstiefel lässt sich Clarissa daher von Dorothy ablecken, denn über den Tag verteilt hat sich einiges an Dreck angesammelt. Die Sklavin lutscht den ganzen Matsch intensiv von ihren Schuhen.


Nutzlose Sklavensäue müssen sich den Schuhbehandlungen von Mistress Amberleigh unterwerfen. Immer wieder knallen die Stiefel auf den Körper drauf, doch die Mistress interessiert der Schmerz ihrer Sklaven kaum. Stattdessen zündet sich die Herrin einfach cool eine Zigarette an und nutzt den devoten und erbärmlichen Sklaven weiter aus. Sie stampft auf seinen Rücken und springt mit ihrem vollen Gewicht auch noch auf den Sklaven drauf, der sich nicht gegen die Behandlung wehren will.


In Folie verpackt Lady Steffi ihre devoten Sklavenschlampen am liebsten. Die Frischhaltefolie macht die Sklaven unbeweglich und wehrlos. Auf dem Boden liegt der Sklave nun einfach herum und muss sich die strenge Behandlung seiner Herrin gefallen lassen. Lady Steffi nutzt ihre hohen Absätze und trampelt auf den Körper des Sklaven. Stück für Stück löst sich die Folie auf und die Absätze der Stiefel bohren sich durch die Folie auf seine Haut.


Leckst du das Profil meiner geilen Winterboots? Ich überlasse dir gar keine Wahl, denn du gehörst mir und dienst mir als Lecksklave, so wie ich es will. Meine neuen Winterschuhe benötigen eine neue Politur. Deine Zunge dient mir als billiger Wischlappen und reinigt sogar die Zwischenräume meines Schuhprofils, ob du willst oder nicht. Du wirst schon sehen, wie sehr ich deine Leckdienste in Anspruch nehmen werde. Deine Zunge wird mir dienen.


Du windest dich zwar verzweifelt auf dem Boden, doch den strammen, starken, gnadenlosen Schlägen der strengen Peitsche aus Mistress Gaias Hand, kann sich dein Körper nicht entziehen. Unerlässlich knallt sie mit der Peitsche auf dich, während du eng gefesselt in Klebeband wie ein armseliger Wurm über den Boden kriechst. Du versuchst zwar auszuweichen, doch du bist der heißen Herrin in ihren geilen, hohen und langen Lackstiefeln einfach erlegen und machst alles, was sie will.


  Abonniere unseren RSS Feed